Einstellungen

Das Team

Die Mitarbeiter des Nationalparkhauses Sankt Andreasberg stellen sich vor

Unser Team ist ein Teil der komplexen Arbeit des NABU für Mensch und Natur. Das Nationalparkhaus Sankt Andreasberg wird vom NABU Niedersachsen e.V. in Partnerschaft mit der Bergstadt Sankt Andreasberg und dem Nationalpark Harz mit Hilfe von Zuwendungsmitteln des Landes Niedersachsen betrieben.

Torso-Foto Thomas Appel

Thomas Appel

leitet das Nationalparkhaus seit dem 1.7.2015. Er ist gebürtiger Wolfenbütteler, Sohn eines Bergmannes und mit dem Blick auf den Brocken aufgewachsen. Er wohnt direkt an der Ilse, die am höchsten Berg des Harzes entspringt, hat in Göttingen Forstwissenschaften studiert und bei den Niedersächsischen Landesforsten ein Referendariat absolviert.

 

Er interessiert sich für ökologische und ökonomische Themen und insbesondere für die Verbindung beider. In Sankt Andreasberg fühlt er sich dem Himmel besonders nah.

 

 

Victoria Dietrich

Victoria Dietrich ist seit März 2016 im Nationalparkhaus angestellt, nachdem sie hier ein sechsmonatiges Praktikum absolvierte. Schon als Kind war sie fasziniert von Hexen, Sagen und Schneemengen des Harzes. Später war es ihre Reiselust, die sie dorthin zurückführte: Zum Studium des Tourismusmanagements nach Wernigerode. Da sie sich besonders für den nachhaltigen Tourismus begeistert, möchte sie mit ihrer Arbeit in unserem Haus zu dessen Entwicklung beitragen.

 

In ihrer Freizeit bewegt sie sich ebenfalls gern im Nationalpark, um auf ausgedehnten Wanderungen die „Sagenumwobene Bergwildnis“ zu erkunden.

 

 

Torsofoto einer jungen Frau

Annika Schröder

Seit Februar 2017 ist Annika Schröder im Nationalparkhaus Sankt Andreasberg beschäftigt. Bereits 2015 absolvierte sie hier ein Commerzbank-Umwelt-Praktikum. Im Rahmen Ihres Studiums hat sie sich für Ihre universitäre Abschlussarbeit im Jahr 2016 wieder in den Nationalpark gewagt.

Fasziniert vom Harz und der reichen Fauna hat sie sich thematisch den Fledermäusen und dem Vorkommen der verschiedenen Arten im gesamten Nationalpark gewidmet. In unserem Nationalparkhaus freut sie sich auf die vielfältigen Aufgabenbereiche und will sich insbesondere mit unserem FledermausReich aber auch mit allen anderen ökologischen Themen auseinandersetzen.

Portrait-Foto Melanie Schomburg

Melanie Schomburg

Melanie Schomburg absolviert seit September 2016 bis zum 31. August 2017 bei uns im Nationalparkhaus ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr. Sie stammt aus Hasselfelde im Harz.

 

Portrait-Foto Benedikt Müller

Benedikt Müller

Benedikt Müller arbeitet bis zum 31.08.2017 im Rahmen des Freiwilligen Ökologischen Jahres bei uns im Nationalparkhaus. Er kommt aus Braunschweig.

 

 

Ehemalige

 

Torso-Foto Ursel Kobelitz

Ursel Koblitz

verließ das Nationalparkhaus Sankt Andreasberg 2016 nach über 17 Jahren: Da sie weiterhin in Sankt Andreasberg wohnen bleibt, können wir aber gelegentlich noch auf ihren reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen.

 

Eine Frau sitzt am Schreibtischund lächelt in die Kamera

Wiebke Warmbold

war vom 14.10.2013 bis zum 31.12.2015 im Nationalparkhaus Sankt Andreasberg als „Projektleitung FledermausReich“ beschäftigt und arbeitete an der Realisierung unserer neuen Dauerausstellung zum Thema Fledermäuse.

Ein Mann steht an einem Baum, hält ein kleines Stück Rinde in der Hand und erklärt etwas

Walter Wimmer

hat das Haus vom 01.01.2009 bis zum 30.06.2015 mit großem Engagement geleitet. Der Diplombiologe aus Salzgitter hat mit seiner umfassenden Artenkenntnis und Umweltbildungserfahrung viele neue Akzente in der Arbeit des Hauses gesetzt und zusammen mit Ursel Morgenstern (heute Koblitz) neue Partner und Kooperationen gewonnen. Auch die Anfänge der Ausstellung "FledermausReich" gehen auf ihn zurück.

 

Walter Wimmer ist dem Haus auch weiterhin treu, hält noch regelmäßig Vorträge und führt Exkursionen, etwa über den Vogel des Jahres oder zu seinem Lieblingsthema, den Schnecken.

Portrait-Foto Corinna Fulst vor einem Wolfs-Plakat

Corinna Fulst

Corinna Fulst absolvierte vom 01. April bis zum 30. Juni 2016 ein Commerzbank-Umweltpraktikum bei uns im Nationalparkhaus. Sie kommt aus Bad Harzbug und studiert in Bamberg.

 

Eine junge Frau steht neben einem gemalten Luchskopf

Eva Schulz

Eva Schulz absolvierte bis Ende August 2016 ein Freiwilliges Ökologisches Jahr in unserem Haus. Sie stammt aus Wulmstorf. Von ihr stammt unter anderem das wunderschöne Luchsgemälde in unserem Lese-Café.

Alexander Zimmermann - ein junger Mann kniet mit einem Meßgerät in der Hand unter einem Busch

Alexander Zimmermann

hat von August 2014 bis September 2015 ein Freiwilliges Ökologisches Jahr bei uns im Haus absolviert. Er stammt aus Bremen.

 

Ein junger Mann schraubt an einem Schild

Julius Weimper

absolvierte ab Juli 2014 ein dreimonatiges Praktikum im Rahmen des Commerzbank-Umweltpraktikums. Neben der Ausstellungsbetreuung widmete er sich hauptsächlich der Hautflügler-Nisthilfe auf unserem Außenglände und den darin lebenden Insekten. Dabei baute er neue Nistgelegenheiten für Wildbienen und Solitärwespen ein und gestaltete eine gelungene Infotafel mit Texten und Bildern für interessierte Besucherinnen und Besucher.

 

Eine junge Frau zeigt einer Kindergruppe etwas

Jenny K. Linde

war 2013 im Rahmen des von der Commerzbank geförderten „Praktikum für die Umwelt“ für drei Monate bei uns. Diese Zeit hat sie durch zusätzliche Praktikumswochen noch verlängert. Neben den üblichen Tätigkeiten hat sie mit großem Engagement als Projektarbeit die Vorarbeiten für einen Gehölz-Erlebnisführer durch den Kurpark in Sankt Andreasberg geleistet, den wir hoffentlich bald realisieren können. Dabei hat sie sehr interessante Gehölze entdeckt, sogar eine Südbuche.